Kalkbahn

Das zur internationalen Lhoist-Gruppe gehörende Kalkwerk in Wülfrath-Rohdenhaus ist eines der größten Kalkwerke in Europa. Der produzierte Kalk wird größtenteils über die 1903 eröffnete Angertalbahn transportiert. Diese zweigt in Tiefenbroich von der Güter-zugstrecke Düsseldorf - Duisburg-Wedau ab und windet sich durch das Tal des Anger-baches vorbei an Ratingen über Hofermühle sowie Flandersbach und endet heute nach 15km im Werksbahnhof des Rheinkalk GmbH. Die einzige Kreuzungsmöglichkeit für Züge auf der Angertalbahn besteht derzeit noch im Bahnhof Flandersbach (Strecken-kilometer 12,6km). Dies hat für Fotografen leider zur Folge, dass nach Ausfahrt eines Zuges in Richtung Ratingen mit einem Gegenzug frühestens in 40 Minuten zu rechnen ist. Glücklicher Weise findet auf der eingleisigen Strecke jedoch an allen Wochentagen reger Zugverkehr statt, so dass sogar ein Besuch an Sonn- und Feiertagen lohnens-

wert ist.

 

A propos Züge; im Jahr 2015 sind auf der Angertalbahn fast täglich Lokomotiven der DB-Baureihen 232. 247, 265 sowie der RheinCargo GmbH & Co.KG und der EH Güter-verkehr GmbH, als EVU der ThyssenKrupp Steel AG ,vor den Güterzügen anzutreffen.

 

Im Angertal führen parallel der Bahnlinie nur wenige Wirtschaftswege; daher erarbeitet man sich die einzelnen Fotostellen am besten zu Fuß oder mit dem Fahrrad. Zwischen den einzelnen Zügen bleibt dann genug Zeit die Ruhe im Tal zu genießen. Der nächste Zug kündigt sich aufgrund der vielen unbeschrankten Bahnübergänge frühzeitig durch lautes Hupen an.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Jürgen Ludwig, 53773 Hennef

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.