Vom IC zum Schrottplatz

Während meines Interesses für die Eisenbahn sind über die Jahre schon viele Lokomotiv-Baureihen der Deutschen Bundesbahn ausgemustert worden. Zu einigen gab es keine Anknüpfungspunkte, weil man sie kaum im Einsatz erlebt hat, zu anderen hat man eine tiefere Beziehung (wenn man bei einer Sache überhaupt von einet Beziehung sprechen kann) aufgebaut, z.B. weil man sie während des aktiven Einsatzes oftmals fotografiert hat.

Zur Baureihe 181 hatte ich immer eine ganz besondere "Beziehung". Technisch als Zweisystemelektrolokomotive ausgelegt, unterschied sie sich schon optisch  deutlich von den gängigen Baureihen der Deutschen Bundesbahn. Die 4 Vorserien- und 25 Serienlokomotiven wurden darüberhinaus überwiegend in Südwestdeutschland eingesetzt. Damit waren sie schon etwas besonderes. Sicher liegt es aber auch daran, dass eines meiner ersten Eisendias, entstanden im September 1978 am Rande eines verregneten Schulausfluges nach Cochem/Mosel, eine Lokomotive dieser Baureihe zeigt.

Bis zur Einstellung der Intercity-Züge über Koblenz nach Luxembourg waren diese Lokomotiven noch täglich auf der Moselstrecke im Einsatz und man hätte eine Menge Fotos vom Betriebsdienst machen können; hat man aber nicht. War doch die Mosel zu nahe am eigenen Wohnort gelegen, dass es ein besonderer Reiz gelegen wäre dort für eine längere Zeit hinzufahren oder gar Urlaub zu machen. Andererseits doch zu weit weg um mit wenig Aufwand mal eben einen kleinen Tagesausflug dort hin zu machen. So sind trotz der besonderen "Beziehungen" im digitalen Zeitalter nur wenige Aufnahmen an den bekannten Motiven in Bullay und Pünderich entstanden. Im Auslaufbetrieb wurde die Baureihe 181 ab Dezember 2012 (bzw. Stand Juni 2017 auch wieder aktuell) mit sog. PbZ-Zügen zur Überführung von Leer- bzw. Schadwagen zwischen Frankfurt über Köln nach Dortmund eingesetzt. Das wiederum war Anlass genug den Lokomotiven der Baureihe 181 mit ihren bunt gemischten Zuggarnituren im Großraum Köln vermehrt abzupassen.

Im Februar 2017 wurden 7 Lokomotiven, damit fast ein Drittel der Serienlokomotiven in einem Lokzug an die Firma Bender Recycling GmbH in Opladen überstellt. Die Zerlegung erfolgte vor Ort in der zweiten Juni-Hälfte 2017. Zumindest werden im DB-Museum in Koblenz-Lützel die Vorserienlokomotive 181 001 (ehemals E310 001) und die Serienlokomotiven 181 206, beide in der urspünglichen blauen Farbgebung, für die Nachwelt erhalten.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Jürgen Ludwig, 53773 Hennef

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.